Konzentrat



Bei der Herstellung eines Konzentrats wird durch Verdampfen oder Gefrieren der natürliche Wassergehalt des Fruchtsaftes entzogen. Je nach zu entziehender Menge kann der Brixgehalt des Konzentrates variieren.
 
Verwendung

  • in der Getränke- und Teeindustrie für Säfte, Fruchtsaftgetränke, Nektars, Eistee, als Zusatz bei alkoholischen Getränken
  • in der Süß- und Backwarenindustrie für Bonbons, Fruchtgummis, Kaubonbons, Füllungen
  • in der Milch- und Eisindustrie für Fruchtzubereitungen, Überzüge, Desserts

Beispiele für die Verwendung unserer Fruchtkonzentrate:

Schwarzes Johannisbeer Gelee Bx 65
Johannisbeerkonzentrat Bx 65
6,5%
Saccharose
59,8%
Pektin
0,8%
Zitronensäure
0,2%
Wasser
32,7%
Bx 65
Ausbeute 100

Tropical Getränk (20% Saftanteil)
Tropical Mix Konzentrat Bx 40
5,00%
Saccharose
11,4%
Wasser
83,6%
Bx 14
Ausbeute 100

Herstellverfahren
Fruchtkonzentrate werden aus dem Saft von meist tiefgefrorenen Früchten gewonnen.
Um den Saft zu konzentrieren gibt es zwei Methoden:

  • Thermische Konzentration
  • Gefrierkonzentration

Donaufrucht e. U.,Rosenweg 29/6, A - 5164 Seeham
Tel.: +43 / (0) 6217 / 505 63, Fax: +43 / (0) 664 243 99 99, E-Mail: info@donaufrucht.at   |   Impressum/Credits   |   sitemap